Natur- und Artenschutz in Bruckmühl

Wir möchten den Artenreichtum und die vielfältige Landschaft in unserer Gemeinde erhalten. Aus diesem Grund gilt für uns: Nachverdichtung vor weiterer Flächenversiegelung. Zudem setzen wir uns für den Erlass einer Baumschutzverordnung für Bruckmühl ein. Wir möchten den Anbau von einheimischen Hecken und Feldgehölzen auf landwirtschaftlichen Nutzflächen gemeinsam mit den Landwirten voranbringen. Ein weiterer Beitrag zum Natur- und Artenschutz stellt für uns der weitestgehende Verzicht von Streusalz im Gemeindegebiet dar. 600 Tonnen im Winter 2018/2019 sind uns zu viel! Zudem wollen wir den örtlichen Tierschutz unterstützen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel